TOP Ö 7: Antrag der SPD-Fraktion vom 15.07.2010 auf Schaffung einer Querungsmöglichkeit der Heidener Straße im Bereich der Seniorenwohnanlage

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:


Der Umwelt-und Planungsausschuss beauftragt die Verwaltung, Angebote für ein Verkehrsgutachten zur Klärung erforderlicher und wirtschaftlich vertretbarer Sicherungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der gesamten Verkehrsabwicklung insbesondere des Abbiegeverkehrs, einzuholen.



Fraktionsübergreifend besteht Einigkeit darin, dass die Schaffung sicherer Rahmenbedingungen für alle Verkehrsteilnehmer besonders wichtig ist.


Hinsichtlich der Situation an der Heidener Straße ergibt sich jedoch eine kontroverse Diskussion darüber, ob die Nutzung der vorhandenen Ampelanlagen für die Verkehrsteilnehmer zumutbar sei oder ob vielmehr ein zusätzliches geschütztes Querungsangebot geschaffen werden müsse.


Fachbereichsleiter Roters erläutert, dass bei der Beurteilung der Situation neben der derzeitigen Verkehrsbedeutung der Heidener Straße auch auf die sich künftig abzeichnende Nutzung abzustellen sei.

Dies sei Grund für den Straßenbaulastträger ein entsprechendes Gutachten einzufordern.



Abstimmungsergebnis: einstimmige Annahme