Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15: Baumfäll- und Schnittmaßnahmen im Stadtgebiet Borken

BezeichnungInhalt
Sitzung:06.09.2005   UPA/06/2005 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  V 2005/134 

Beschluss:

 

Der Ausschuss stimmt den o. g. Maßnahmen zu.

 

Künftig wird der Ausschuss nur noch bei wichtigen Maßnahmen informiert.

 


Fachbereichsleiter Roters fasst die in der Vorlage detailliert beschriebenen Maßnahmen kurz zusammen und führt zur Bewertung noch besondere Gesichtspunkte hinsichtlich der Anforderungen zur Verkehrssicherheit insbesondere bei Pappeln und Weiden an.

 

Auf die fraktionsübergreifende Frage nach dem Grund für die detaillierte und teilweise durch Gutachten unterstützte Vorlage erklärt Technischer Beigeordneter Höving, dass die Verwaltung in den letzten Jahren auf politischen Wunsch hin so detailliert vorgetragen habe und es Tradition sei, diese Maßnahmen mit dem Vogel- und Naturschutzverein abzuklären.

In der Vergangenheit seien Verwaltungsempfehlungen sehr kritisch hinterfragt worden.

 

Vorsitzender Flinks sowie Stadtverordneter Wesseling-Effing sprechen sich dafür aus, dass die Verwaltung derartige Entscheidungen künftig selbst treffen sollte.

Der Sachverstand des Forstamtes sowie des Baubetriebshofes müsse nicht über kostenträchtige Gutachten belegt werden.

 

Vorsitzender Flinks schlägt vor, den Beschluss dementsprechend zu ergänzen.

 

Stadtverordneter Wesseling-Effing bittet darum, ihm den Preisunterschied von Bäumen mit 25 cm-Stammdurchmesser und 10 cm-Stammdurchmesser mitzuteilen.

 


Abstimmungsergebnis:               einstimmige Annahme