Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Eröffnung der Sitzung

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.03.2005   RAT/02/2005 
DokumenttypBezeichnungAktionen

 

Vor Beginn der Sitzung wurde den Borkener Ratsmitgliedern eine Ausfertigung der Machbarkeitsstudie vom 10.03.05 und eine Kopie des Antrages der Fraktion

Bündnis 90/DieGrünen vom 15.03.05 zum Interkommunalen Gewerbegebiet vorgelegt.

 

Bürgermeister Heiner Seier eröffnet die gemeinsame Sitzung und begrüßt die Mitglieder der Räte und der Verwaltungen aus Borken, Heiden und Reken, die Herren Schönweitz und Wrede vom Planungsbüro Pesch & Partner, Herrn Brosk vom Büro Landschafts- und Freiraumplanung sowie die zahlreich erschienenen Zuhörer.

 

Er gibt eine Übersicht über den geplanten Ablauf der Ratssitzung.

 

Zunächst werde durch die Herren Schönweitz und Wrede das Gutachten des Planungsbüros Pesch & Partner vorgestellt.

 

Sodann sei eine Diskussion mit allen Ratsmitgliedern unter der Leitung von Bürgermeister Lührmann sowie die Beantwortung von Fragen der anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer vorgesehen.

 

Anschließend folgten die Gemeinderatssitzung Reken, Heiden und die Stadtratssitzung Borken.

 

Herr Schönweitz vom Büro Pesch & Partner erläutert sodann den Inhalt der Machbarkeitsstudie und stellt die Untersuchungsflächen A – G vor.

 

In der Zusammenfassung des Gutachtens wird der Standort G mit den besten Entwicklungschancen zu einem interkommunalen Gewerbegebiet empfohlen.

 

Sodann wird über den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen diskutiert und seitens der anderen Fraktionen im Interesse der Einstimmigkeit der Entscheidungen aller drei Räte appelliert, den Antrag zurückzunehmen.

 

Nach einer kurzen Sitzungsunterbrechung werden die Ratssitzungen der Gemeinden Reken, Heiden und Stadt Borken nacheinander abgehalten.