Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Neubau einer Kindertageseinrichtung an der Weseler Straße

BezeichnungInhalt
Sitzung:04.12.2019   HA/05/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Erster Beigeordneter Nießing erläutert, dass der Bedarf für eine weitere Kindertagesstätte in Hovesath bekannt sei. Man sei in Kontakt mit dem KreisSportBund getreten und dieser hätte angeboten, dort den Neubau der KiTa im Investorenmodell zu realisieren. Die KiTa solle ähnlich aussehen, wie der aktuelle Neubau in Velen.

 

Stv. Fr. Kindermann merkt an, dass im AJF über eine weitere KiTa gesprochen worden sei. Die Voraussetzungen für eine weitere KiTa lägen vor und könnten heute besprochen werden.

 

Erster Beigeordneter Nießing zeigt anhand eines Luftbildes den genauen Standort und zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, wie man die neue KiTa, mit dem Auto oder auch mit dem Fahrrad erreichen könne.

 

Herr Hebing vom KreisSportBund erläutert das Konzept anhand der Grundrisse und der Außenansichten. Er teilt mit, dass nach diesem Konzept in Velen gerade eine neue KiTa gebaut werde.

 

Stv. Niemeyer erkundigt sich, wie weit das Bauvorhaben in Velen fortgeschritten und wo dies zu finden sei.

 

Herr Hebing antwortet, dass in der nächsten Woche die Rohbauabnahme stattfinde. Die KiTa werde an der Rekener Straße in Richtung des neuen Baugebietes Hämkes Diek errichtet.

 

Stv. Rottbeck erkundigt sich nach der Bauweise.

 

Herr Hebing teilt mit, dass es sich um einen Holzrahmenbau handle, der verklinkert und mit Lärchenholz verkleidet werde. Das Dach werde mit Ziegeln eingedeckt. Das Gebäude sehe vier Türme vor. Für die Stadt Borken würde er gerne einen fünften Turm, möglicherweise als Spielturm, ergänzen.

 

Stv. Fr. Kindermann teilt mit, dass der KreisSportBund ein toller Kooperationspartner sei. Sie erkundigt sich, ob heute eine Entscheidung getroffen werden müsse.

 

Erster Beigeordneter Nießing antwortet, dass heute nur die Idee vorgestellt werden solle. Das Gesamtpaket solle dann in der Ratssitzung am 18.12.2019 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

 

Stv. Tautz erkundigt sich nach der Personalsituation.

 

Herr Hebing informiert, dass er sich im Januar mit dem Jugendamt zusammensetzen werde, wie viele Kinder in die Tagesstätte gehen sollten. Dann werde er neue Mitarbeiter/innen einstellen. Er habe noch einige Bewerbungen vorliegen und bilde zudem auch Erzieherinnen aus, die im nächsten Jahr ihre Ausbildung abschließen würden.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing ergänzt, dass der Neubau bis Sommer fertiggestellt sein solle. Sie finde die Idee mit dem 5. Turm sehr ansprechend.

Sie vernimmt allgemeine Zustimmung und teilt mit, dass eine Vorlage für den Rat vorbereitet werde.