Tagesordnungspunkt

TOP Ö 9: Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes Heidener Straße/Wilbecke/Bahnhofstraße - Ergebnis des Votums der Öffentlichkeit

BezeichnungInhalt
Sitzung:11.09.2019   UPA/07/2019 
Vorlage:  V 2019/207 

Stv. Niemeyer erklärt sich als befangen.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing fasst die Diskussion aus dem gestrigen AKS zu diesem Thema zusammen.

 

Stv. Ebbing möchte wissen, ob andere Vorschläge möglich seien, wie zum Beispiel eine Blumenwiese mit einem großen Baum.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing erklärt, dass die Jury sich fast einen kompletten Tag mit der Gestaltung beschäftigt habe. Das Ergebnis sei öffentlich vorgestellt worden und eine Kostenermittlung der Verwaltung erfolgte. Alle Vorschläge lägen nah beieinander. Die Jury habe den Auftrag erhalten, das Verfahren nochmals in Ruhe anzuschauen und der Politik eine Empfehlung zu geben. Die Politik sei auch in der Jury vertreten.

 

Stv. Wingerter wirft die Frage auf, warum sich so beeilt werden müsse mit dem Kreisverkehr. Es können auch erstmal abgewartet werden, das mache mehr Sinn.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing merkt an, dass die Stimmen nah beieinanderlagen. Die ersten drei Vorschläge sollen nochmal betrachtet werden. Der Kreisverkehr solle eine Bereicherung werden und nicht ein Streitpunkt. Die Sache sei in Ruhe anzugehen.

 

Stv. Martsch stellt fest, dass seiner Fraktion eine Begrünung gereicht hätte.

 

Stellv. Vorsitzender Kindermann fast zusammen, dass das Verfahren an die Jury zurückgegeben werde.