TOP Ö 10: FARB: mdl. Sachstandsbericht

Frau Kusch-Arnold und Herr Kaling erläutern ausführlich anhand einer medienunterstützten Präsentation den Baufortschritt des FARB und stellen die Varianten für die Neugestaltung der Stufenanlage vor.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing, Herr Kuhlmann und Herr Kaling beantworten die Fragen der Ausschussmitglieder zu den Themen: Neigung der Fläche, Materialauswahl, Ausrichtung der geneigten Fläche, Stufen sowie Einfassung der Säulen.

 

Frau Becker, Herr Kindermann und der Ausschussvorsitzende Queckenstedt erklären, dass die Variante 4 die Vorzugsvariante sei.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing erklärt, dass die Korrektur gut durchdacht werden und der zweite Anlauf sitzen müsse. Sie hält fest, dass der Ausschuss zu Variante 4 tendiere. Allerdings seien bis zur endgütigen Entscheidung noch weitere Details zu prüfen.

 

Herr Schlüter-Müller erklärt, dass er von keiner Variante überzeugt sei. Er gebe zu Bedenken, dass um die Säulen 10 cm Platz gelassen werden müsse, um die Stauchung der Säulen zu vermeiden. Zudem solle man bei der weiteren Überlegung die Heilig-Geist-Kirche und den Platz davor einbeziehen, besonders im Hinblick auf den „Dritten Ort“.

 

Bürgermeisterin Schulze Hessing gibt an, dass der Marktplatz weiterhin multifunktional nutzbar bleiben müsse.