TOP Ö 4: Antrag des Gymnasium Mariengarden auf finanzielle Unterstützung für 2020

Beschluss:

 

I. Ausschuss für Kultur, Schule und Sport

 

Der Ausschuss für Kultur, Schule und Sport empfiehlt dem Rat zu beschließen:

 

Die Stadt Borken beteiligt sich an den laufenden Kosten für den Schulbetrieb des Gymnasium Mariengarden im Jahr 2020 mit pauschal 50.000 €.


Der Ausschussvorsitzende Queckenstedt verweist auf die ausführliche Vorlage.

 

Herr Kindermann erklärt, dass die Bezuschussung des Gymnasiums Mariengarden alle 5 Jahre genauer betrachtet werden müsse. Aktuell seien zwei Grundschulklassen weniger in die weiterführenden Schulen entlassen worden, der Zuschuss von 50.000 Euro sei jedoch gleichgeblieben.

 

Herr Nießing erläutert, dass in Jahrgang 5 am Gymnasium Mariengarden 43 Schülerinnen und Schüler aus Borken beschult würden, für die ansonsten anderweitig an städtischen Schulen zusätzlich Raum geschaffen werden müsse. Das Gymnasium Mariengarden sei ebenso wichtig für die Schullandschaft von Borken wie die Schönstätter Marienschule und die Montessori-Schulen. Für das Jahr 2020 seien die Parameter zu 2019 unverändert.

 

Der Ausschussvorsitzende Queckenstedt verliest den Beschlussvorschlag und lässt darüber abstimmen.

    


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimme Annahme