Tagesordnungspunkt

TOP Ö 12: Bürgerantrag gemäß § 24 GO NRW: verkehrliche Regelungen Heidener Straße/Duesbergstraße/Gymnasium Remigianum

BezeichnungInhalt
Sitzung:11.09.2019   UPA/07/2019 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  V 2019/196 

Beschluss:

 

Der Umwelt- und Planungsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zustimmend zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, die Möglichkeit der Einrichtung einer Fahrradstraße abschließend zu prüfen und das Ergebnis der Politik vorzustellen.


Stv. Richter gibt an, dass das Thema Fahrradstraße zu vertiefen sei. Durch Gespräch mit der Nachbarschaft sei der Hintergrund des Antrages verständlich.

 

Sachk. Bürger Engelhardt merkt an, dass eine Messung einen Durchschnittswert von 58 km/h ergeben habe und dieser in der Vorlage als akzeptabel angesehen werde. Der Durchschnittswert sei sehr hoch.

 

Stv. Stork erklärt, dass eine Fahrradstraße ja keinen Verkehrsteilnehmer ausschließt, bevorzugt aber den Radfahrer. Eine Fahrradstraße über den Beckenstrang nach Marbeck sei zu begrüßen.

 

Stv. Ebbing gibt an, dass bei den beiden Ampeln im Kreuzungsbereich Heidener Straße / Josefstr. die Schaltungen nicht gleichlaufen.

 

Fachbereichsleiter Schulze Dinkelborg merkt an, dass dieses überprüft werde.

 

Fachbereichsleiter Terwolbeck fügt hinzu, dass eine grüne Welle gewünscht sei. Die Taktung könne schwanken und werde nun überprüft.

 

Stellv. Vorsitzender Kindermann gibt an, dass ein Poller erwähnt worden sei, welcher durch die Lieferanten manuell geschaltet werden könne.

 

Erster Beigeordneter Nießing erläutert, dass solch ein Poller eine wirtschaftliche Frage sei. Der Punkt werde überprüft.


Abstimmungsergebnis:

Annahme mit

19 Ja-Stimmen

0 Nein-Stimmen

0 Enthaltungen