Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Strategiedokument zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Achterhoek und im Kreis Borken 2018-2020 im Rahmen des deutschniederländischen Netzwerkes "Grenzhoppers"

BezeichnungInhalt
Sitzung:13.11.2018   AKS/04/2018 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  V 2018/294 

Beschluss:

 

Der Ausschuss für Kultur, Schule und Sport der Stadt Borken empfiehlt dem Rat, das Strategiedokument zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der niederländischen Region Achterhoek und im Kreis Borken 2018-2020 im Rahmen des deutsch-niederländischen Netzwerkes "Grenzhoppers" zu beschließen und die erforderlichen Mittel im Projektzeitraum zur Verfügung zu stellen.


Wortprotokoll:

 

Der Ausschussvorsitzende Queckenstedt begrüßt die beiden Vertreterinnen des Netzwerkes „Grenzhoppers“ Nicky Eppich Gosch und Henrike Post und bittet um ihren Vortrag. Diese erläutern anhand einer PP-Präsentation die Entwicklung der grenzübergreifenden Aktivitäten im Achterhoek & Kreis Borken seit 1958 (EUREGIO) bis heute (Grenzhoppers). Sie gehen auf die Ziele und die Struktur der Organisation und die Schwerpunkte des Strategiedokuments ein und führen als praktische Beispiel die Grenzhoppers Business School an. Anschließend beantworten sie die Fragen der Ausschussmitglieder.

 

Hinweis:

 

Die PP-Präsentation ist der Niederschrift als Anlage beigefügt.

 

Herr Rottbeck möchte wissen, ob und wie die Verteilung der Fördermittel geregelt sei.

 

Frau Eppich Gosch führt dazu aus, dass dieser halb noch keine Regelung festgelegt sei, möglich sei z.B. eine Verteilung aufgrund der Einwohnerzahl. Die Entscheidung werde aber durch die entsprechenden Gremien vorbereitet. Aktivitäten wie Konzerte, Festivals usw. würden entsprechend durch die Medien bekannt gemacht werden.

 

Frau Kindermann wünscht eine aktuelle Berichterstattung durch die Bürgermeisterin Schulze Hessing, die der „Grenzhoppers“-Steuerungsgruppe angehört. 


Abstimmung: - einstimmige Annahme -