Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Vorstellung weiterer von der Wohnbau Westm├╝nsterland eG, Im Piepershagen 29, 46325 Borken, geplanter Bauvorhaben im Bereich des Bebauungsplans BO 4 Hawerk├Ąmpe" - mdl. Vortrag

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.11.2017   UPA/06/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Herr Verwohlt (Architekturbüro Verwohlt) erläutert anhand der als Anlage beigefügten Präsentation das geplante Bauvorhaben der Wohnbau Westmünsterland eG im Bereich des Bebauungsplanes BO 4 Hawerkämpe.


Stv. Richter gibt an, dass Querungshilfen wünschenswert seien, da in unmittelbarer Nähe eine Schule und ein Spielplatz vorhanden seien. Verkehrssicherheit sei sehr wichtig.


Stv. Kindermann möchte wissen, was die Ausgangsbedingungen für den sozialen Wohnungsbau seien.


Technischer Beigeordneter Kuhlmann bedankt sich bei der Wohnbau, dass die Stadt Borken so frühzeitig beteiligt worden sei. Es werden ca. 130 neue Wohnungen für etwa 200-250 Personen entstehen. Bezüglich der Ausgangsbedingungen war es wichtig, dass der bezahlbare Wohnungsraum bei 50% liege. Die Wohnungen seien im Mittel 50-65 m² groß. Die Anforderungen seitens der Stadt Borken seien somit berücksichtigt worden. Eine Entscheidung unter allen Bewerbern zu treffen, sei nicht einfach gewesen.


Stv. Wingerter ist von dem Entwurf begeistert.


Bürgermeisterin Schulze Hessing begrüßt die Quartiersentwicklung im Bereich Hawerkämpe, welches sich in unmittelbarer Schulnähe befindet. Die Entwicklung werte das Gebiet deutlich auf. Borken tue es gut, hochwertigen, barrierefreien und zentrumsnahen Wohnraum zu schaffen.