Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Erarbeitung einer Bedarfs- und Potenzialanalyse zur Entwicklung neuer Wohnbauflächen - Antrag der CDU-Fraktion vom 29.09.2016

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.11.2016   UPA/05/2016 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  V 2016/224 

Beschluss:


Die Verwaltung wird beauftragt, schnellstmöglich Vorbereitungen zur Vergabe einer gesamtstädtischen Bedarfs- und Potenzialanalyse zur Entwicklung neuer Wohnbauflächen an ein geeignetes Fachbüro zu treffen.




Stv. Richter gibt an, dass die Situation in Gemen desolat sei. In Gemen sei selbst für Gemener kaum bis keine Baumöglichkeiten vorhanden. Für die jüngeren Generation müsse in allen Ortsteilen die Möglichkeit bestehen, zu bauen. Schnelles souveränes Handeln sei notwendig sowie frühzeitiges reden mit den Grundstückseigentümern.


Stv. Kindermann wirft die Frage auf, wie hoch die Kosten für die Vergabe sei.


Fachabteilungsleiter Dahlhaus erklärt, dass es eine Vergabe nach DIN-Vorschriften sei. Eine verbindliche Aussage über die Höhe könne nicht gemacht werden.


Stv. Ebbing stellt fest, dass gerade der Ortsteil Gemen ein großes Thema sei. Eventuell müsse über eine Hinterhofbebauung nachgedacht werden und mit Münster über andere Lösungen nachgedacht werden.


Vorsitzender Rottbeck möchte wissen, zu welchem Zeitpunkt die Vergabe erfolgen soll


Bürgermeisterin Schulze Hessing gibt an, dass die Vergabe schnellstmöglich erfolgen soll.


Vorsitzender Rottbeck nimmt den Zusatz „schnellstmöglich“ mit in den Beschluss auf.




Abstimmungsergebnis:


Annahme mit 17 Ja-Stimmen

0 Nein-Stimmen

0 Enthaltungen