Tagesordnungspunkt

TOP Ö 11: Mitteilungen und Anfragen

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.06.2016   AKS/02/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

a) Orte des Gemeinsamen Lernens


Herr Schlagheck informiert darüber, dass die Bezirksregierung Münster mitgeteilt habe, dass sie beabsichtige, an der Gesamtschule Borken-Raesfeld dauerhaft einen Ort des Gemeinsamen Lernens einzurichten. Nach Rücksprache mit der Gemeinde Raesfeld wollen wir dieser Absicht zustimmen.


Weiterhin informiert er darüber, dass das Schulamt des Kreis Borken sowohl die Schulleitungen der Borkener Grundschulen als auch die Verwaltung zu einem Austausch- und Abstimmungsgespräch über neue Strukturen der Orte des Gemeinsamen Lernens eingeladen habe. Im Rahmen dieser Strukturveränderungen sollen die Ressourcen an 3 von 6 Grundschulen gebündelt werden, diese dann aber auch die Mitverantwortung für jeweils eine weitere Grundschule übernehmen.


Die Ausschussmitglieder nehmen die Mitteilungen zustimmend zur Kenntnis.



b) Anfragen der SPD-Fraktion mit Schreiben vom 13.06.2016


  • Wie wird die Kennenlernphase für die Schülerinnen und Schüler der neuen Gesamtschule gestaltet?


    • Herr Schlagheck erklärt, dass es einen Kennen-Lern-Nachmittag für die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium am 26.06.2016 in Borken und am 27.06.2016 in Raesfeld geben werde.

  • Welche Personen gehören zur neuen Schulleitung? - (bzw. wie ist der Zeitplan für die Stellenbesetzung?)


    • Herr Schlagheck erklärt, dass das Bewerbungsverfahren beendet sei und die Bezirksregierung Vorschläge zur Besetzung der Stelle gemacht habe. Die Stadt Borken und die Gemeinde Raesfeld würden nun über die Vorschläge beraten und eine Stellungnahme gegenüber der Bezirksregierung abgeben.


  • Ist das neue Kollegium personell hinreichend ausgestattet?


    • Herr Schlagheck teilt dazu mit, dass das Kollegium komplett sei.

  • Sind die Klassenleiterinnen und Klassenleiter bereits festgelegt?


    • Herr Schlagheck informiert, dass die Festlegung der Klassenleiterinnen und Klassenleiter in Bearbeitung sei.

  • Gibt es für die neuen Klassen bereits konkrete Raumzuordnungen?

    • Herr Schlagheck bejaht diese Frage.

  • Kann der „erste Schultag“ für beide Teilstandorte mit einer gemeinsamen Veranstaltung beginnen?


    • Herr Schlagheck führt dazu aus, dass es am ersten Schultag um 09.30 Uhr einen Wortgottesdienst in der Remigiuskirche in Borken geben werde. Daran anschließend werde eine Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler in der Stadthalle Vennehof stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler werden ein T-Shirt mit Logo der Schule erhalten und sollen dieses dann auch am ersten Schultag tragen.