TOP Ö 10: Information zum Baustand des Umkleidegebäudes der SG Borken

Herr Schlagheck sagt zu, dass eine entsprechende Information der Niederschrift beigefügt werde.


Hinweis:


Mit den technischen Gründungsarbeiten wurde im März begonnen. Dabei traten schlechte Bodenverhältnisse und bislag unbekannte Leitungstrassen zu Tage. Nach Umlegung oder Entfernung der Ltg-Trassen, Bodenaustausch und Nachverdichtung konnte Ende Mai die teilweise Neugründung der Tribünenränge und die lastverteilende Bodenplatte für den Neubau des Umkleidegebäudes abgeschlossen werden.


Planerisch wurden in gleicher Zeit die Auslobungen und Auftragsvergaben für das "wetterfeste Haus" durchgeführt. Auf Seiten der SG (Tischler- u. Elektroarbeiten Umkleide, Elektrotechnik Sportgelände, Erdarbeiten für die versorgungstechn. Verbindungstrassen zwischen Umkleide und GUFI - aktuell wird die Vergabe der Trockenbauarbeiten vorbereitet), auf Seiten der Stadtwerke wurden die Contracting-Leistungen zur Wärmeversorgung einschl. BHKW und die Nahwärmeleitungen ausgelobt und beauftragt und bei der Stadt Borken wurden die Gewerke für den Hochbau (Gerüst-, Rohbau-, Zimmer-, Dachdecker- und Klempner-, Stahlbauarbeiten und Energieversorgung - aktuell wird die Vergabe der mobilen Trennwände vorbereitet ) öffentlich ausgeschrieben und beauftragt.


Am 23.05.2016 konnte mit den Unternehmen, der Politik den Vereinen und der Bürgermeisterin offiziell der Grundstein gelegt werden.


Die bisherig lt. Durchführungsvertrag angestrebten Eigenleistungsziele der SG Borken e.V. sind voll und umfänglich erbracht worden.


U.a. deshalb sind nach aktuellem Stand 09.06.2016 die Bauleistungen im Budget- und die Gewerke im zeitlichen Leistungsplan.


Die weiteren Planungen VSB_für die Sanierung des Vereinsheim und die Eweiterung des GUFI, Feldmark 3 – 5, sind derzeit in der Abstimmung und werden whs. in der nächsten UPA-Sitzung vorgestellt.