Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15.8: Nutzung Duesbergschule

BezeichnungInhalt
Sitzung:09.09.2015   RAT/05/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Erste Beigeordnete Schulze Hessing erläutert, dass bekanntlich mit der Absicht, die gemeinsame Nutzung der Duesbergschule für VHS, Caritas-Pflegeschule und Musikschule zu überprüfen, ein Akustiker mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt worden sei. In seinem Gutachten von Juni d. J. sei der Gutachter zu dem Ergebnis gekommen, dass sich die Nutzung der Duesbergschule nicht ohne Weiteres von Musikschule, VHS und Caritas-Pflegeschule vereinbaren lasse. Mit einem zweiten Gutachten sollte geklärt werden, wie eine gemeinsame Nutzung zu erreichen sei. Aufgrund der Decken, durchgehenden Estrichböden und ungedämmten Wände würden die Schwingungen in andere Räume und Flure übertragen, sodass eine gleichzeitige Nutzung kaum möglich sei. Die Oberlichter seien zu dämmen, der Estrichboden zu unterteilen und die Wände zu beplanken. Im Umwelt- und Planungsausschuss am 30.09.2015 und ggf. im AKS werde beraten, ob sich die erforderlichen Investitionen lohnen würden. Der Borkener Zeitung habe man entsprechend dem Informationsfreiheitsgesetz Einblick in das Gutachten gewährt. Aus diesem Grunde sei das Gutachten in dieser Sitzung allen Stadtverordneten überreicht worden. (Anlage 07)