TOP Ö 15.7: Notunterkunft Schönstatt-Au

Erste Beigeordnete Schulze Hessing teilt mit, dass ein Spendenkonto zugunsten der Notunterkunft Schönstatt-Au aufgrund von Bürgeranfragen eingerichtet worden sei. Entsprechende Mitteilung gehe an die Presse.


Erste Beigeordnete Schulze Hessing berichtet, dass am heutigen Tage das mobile Einsatzteam die BÜMA-Registrierung der Flüchtlinge in der Notunterkunft Schönstatt-Au vorgenommen habe. Daraufhin seien bereits 18 Personen einem anderen Bundesland zugewiesen worden und andere Flüchtlinge seien dafür nach Borken gekommen. Auf die Zuweisung habe man keinen Einfluss, da entsprechend dem Verteilerschlüssel für die Bundesländer die Flüchtlinge zugewiesen würden. An der Schönstatt-Au sei ein zusätzliches Zelt für Deutschkurse und zur Nutzung bei schlechtem Wetter aufgebaut worden.