Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Geplantes Bauvorhaben der Eheleute Fleck/Schäfer-Fleck aus Borken im Planbereich des Bebauungsplanes BO 48 (Wohnen am Park)

BezeichnungInhalt
Sitzung:19.03.2014   UPA/03/2014 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  V 2014/039 

Beschluss:


Der Umwelt- und Planungsausschuss nimmt die Errichtung eines Mehrfamilienhauses für das letzte freie Grundstück innerhalb des Straßenringes „Propst-Pricking-Straße“ der Eheleute Fleck/Schäfer-Fleck aus Borken, wie sie auf den als Anlage 1 beigefügten Plänen dargestellt sind, zur Kenntnis.


Der Ausschuss billigt außerdem eine Befreiung gemäß § 31 Abs. 2 BauGB von den Festsetzungen des Bebauungsplanes hinsichtlich der Überschreitung der westlichen Baugrenze um einen Meter und der Überschreitung der maximal zulässigen Wohneinheiten von maximal fünf auf maximal sieben Wohneinheiten unter der Maßgabe, dass eine Tiefgarage mit den notwendigen Stellplätzen errichtet wird.




Herr Scheuten und Frau Wiemann (Büro aci) stellen anhand der als Anlage beigefügten Präsentation (Anlage 03 – Bauvorhaben Schäfer-Fleck) das Bauvorhaben vor.


Stv. Richter teilt mit, dass die Präsentation gefalle und die nötige Befreiung mitgetragen werde. Weiteres solle im Rat besprochen werden.


Stv. Bunse erkundigt sich, da nur sieben Stellplätze in der Tiefgarage vorhanden seien, wie mit der Parksituation für Besucherinnen und Besucher umgegangen werde.


Fachabteilungsleiter Dahlhaus erläutert, dass die öffentlichen Stellplätze von der östlichen Seite des Baugebietes auf die westliche Seite verlegt werden und somit genügend öffentliche Parkplätze vor der Haustür vorhanden seien.


Stv. Ebbing und Stv Gliem befürworten das Bauvorhaben.


Stv Kohlruss erklärt, dass ein Rollstuhlfahrer bei derzeitigem Planungsstand nicht in die Tiefgarage komme.


Herr Scheuten ergänzt, dass die Schleuse verbreitert werde.




Abstimmungsergebnis:


Annahme mit 20 Ja-Stimmen,

0 Nein-Stimmen und

0 Enthaltungen