Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Mehrgenerationenwohnen in Borken - Weitere Vorgehensweise

BezeichnungInhalt
Sitzung:18.07.2013   UPA/08/2013 
Beschluss:ungeƤndert beschlossen
Vorlage:  V 2013/206 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 88 KB Vorlage 88 KB

Beschluss:


Der Umwelt- und Planungsausschuss beschließt:


  1. Begleitung und Förderung der Interessentengruppe:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, den Findungsprozess der Interessengruppe zu begleiten und zu fördern. Die Interessenten sollen nach den Sommerferien zu einer weiteren Veranstaltung eingeladen werden, in der unter der Leitung der Projektentwicklerin Birgit Pohlmann aus Dortmund der Prozess der Findungsphase eingeleitet und vertieft werden soll. Die Kosten übernimmt die Stadt Borken.


Sollte die Findungsphase in konkrete Generationswohnprojekte führen, sagt die Stadt Borken zu, entsprechende Vorhaben planerisch zu ermöglichen und falls möglich, zentrumsnahe städtische Grundstücke zu marktüblichen Preisen anzubieten.



  1. Vermarktung der Grundstücke im BO 48 (Wohnen am Park)::

Die Erfahrung aus den Dortmunder Projekten und der Informationsveranstaltung zeigt, dass die Suche nach interessierten Bürgerinnen und Bürgern und die anschließende Findungsphase der Gruppe, die Planung und die Umsetzung entsprechender Wohnprojekte, einige Jahre in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund sollen die Grundstücke im BO 48 (Wohnen am Park) weiter vermarktet werden. Entsprechende konkrete Kaufanfragen liegen im Fachbereich Stadtentwicklung, Umwelt und Bauen vor und könnten in absehbarer Zeit zu einem erheblichen Baufortschritt im BO 48 führen.




Bürgermeister Lührmann greift die Erläuterungen zur Vorlage auf und macht deutlich, dass bei entsprechendem Bedarf nach einem Generationswohnenprojekt dieses auch unabhängig von den Flächen im BO 48 (Wohnen am Park) umgesetzt werden könne.


Stadtverordneter Bunse kündigt an, dem Beschlussvorschlag zu folgen und Herrn Lührmann an seinen Worten zu messen.




Abstimmungsergebnis:


Annahme mit

16 Ja-Stimmen,

0 Nein-Stimmen und

1 Enthaltung