Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15: Mitteilungen und Anfragen

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.01.2013   UPA/01/2013 
Beschluss:Kenntnis genommen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Kosten des Lärmschutzes der B 67 Im Bereich Hovesath:


Fachabteilungsleiter Beunink informiert, dass die Verwaltung nun eine Kostenaufstellung für die Lärmschutzwand an der B 67 vom Landesbetrieb Straßen NRW erhalten habe.

Insgesamt belaufe sich das Kostenvolumen nunmehr auf einen kassenwirksamen Betrag in Höhe von rd. 938.000,00 €. Dieser Betrag unterschreitet deutlich die im Zuge der Schriftwechselvereinbarung avisierte Summe von 1,455 Mio €.




Baufortschritt Klostersee (BU 11a):


Fachabteilungsleiter Beunink teilt mit, dass der Verwaltung nunmehr für die letzten Grundstücke im Bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes BU 11a „Rheder Straße / Klosterbusch“ einen Bauantrag erhalten habe. Somit liegen für alle Bauplätze Bauvorlagen vor. Es besteht daher die Hoffnung, dass im Sommer dieses Jahres die Voraussetzungen des Erschließungsvertrages mit Herrn Theissen für den Endausbau des Gebietes vorliegen.




Nutzung des Bahnhofs in den kalten Wintertagen:


Technischer Beigeordneter Pfeffer verweist auf eine Anfrage der SPD-Fraktion zur Nutzung des Bahnhofsgebäudes in den kalten Wintertagen.

Er teilt mit, das das Bahnhofsgebäude von montags bis freitags in der Zeit von 5.00 Uhr bis 23.30 Uhr geöffnet sei. Samstags würden Öffnungszeiten von 7.00 Uhr bis 22.30 Uhr und Sonn- und Feiertags von 7.30 Uhr bis 23.30 Uhr angeboten.